Einsatz der Dual Frequency Technologie Ihres Stethoskop bei der Untersuchung

Einsatz der Dual Frequency Technologie Ihres Stethoskop bei der Untersuchung

Einsatz der Dual Frequency Technologie Ihres Stethoskop bei der Untersuchung


Wechseln Sie einfach zwischen dem Hören von hohen und niedrigen Frequenzen.

Die Dual Frequency Technologie ist eine Erfindung von 3M, welche die Auskultation eines Patienten einfacher und effektiver macht. Sie erlaubt es Ihnen, unterschiedliche Arten von Geräuschen zu hören, indem Sie einfach den Anpressdruck, den Sie auf das Bruststück Ihres 3M™ Littmann® Stethoskops ausüben, anpassen.

Fast alle Littmann Stethoskope besitzen zumindest eine einstellbare Membran. (Die Ausnahmen: elektronische, pädiatrische und Säuglingsmodelle.) Die Dual Frequency Technologie macht es praktisch unnötig, das Bruststück zu entfernen, umzudrehen und umzusetzen, nur um andere Geräusche zu hören.

Während es bei anderen Stethoskop-Marken notwendig ist, Membrane und Trichter abzuschrauben und zu wechseln, ist bei Littmann Stethoskopen alles einfach und benutzerfreundlich.

Um Geräusche mit niedriger Frequenz abzuhören, setzen Sie das Bruststück mit leichtem Anpressdruck beim Patienten auf. In dieser Position ist die Membran freihängend und kann so Geräusche mit niedriger Frequenz wiedergeben.

Um Geräusche mit hoher Frequenz zu hören, üben Sie einen festen Anpressdruck auf das Bruststück aus. Durch den Druck auf das Bruststück ist die Beweglichkeit der Membran eingeschränkt. Dies blockiert (oder dämpft) Geräusche mit niedriger Frequenz, so dass Sie die hochfrequenten Töne hören können.


Posted on 18.09.2019 by webmaster Neuesten Nachrichten 0 467

Leave a CommentLeave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Blog archives

Blog categories

Latest Comments

No comments

Blog search

Verwandte Artikel

No products

To be determined Shipping
€ 0,00 Total

Check out